Logo_7.jpg

Wehrversammlung und Jahresrückblick der FF Kapfenberg-Diemlach

Bild_1.JPG

Am Samstag, dem 24.01.2014, fand im Rüsthaus der FF Kapfenberg-Diemlach, die 32. Ordentliche Wehrversammlung, mit einem umfangreichen Jahresrückblick, statt.
Das Berichtsjahr 2014 war das arbeitsreichste Jahr für die Kameraden der FF Kapfenberg–Diemlach. Insgesamt wurden von den 62 Männern und Frauen der FF Diemlach 31.511 Stunden an Übungen, Aus- und Weiterbildung, Verwaltung, Technische Dienste und Einsätze geleistet. 261mal mussten die Florianijünger, der FF Kapfenberg-Diemlach, im Berichtsjahr 2014 zu Technischen Einsätzen (229) und zu Brandeinsätzen (32) ausrücken, wobei 29 Menschen und 1 Tier gerettet oder aus einer misslichen Lage befreit werden konnte.
Zusätzlich investierten einige Kameraden zahlreiche Stunden in die Sanierung einer 76 jährigen Tragkraftspritze, die nun als Ausstellungsstück bei der FF Diemlach zu bewundern ist.
Intensiv wurde auch an der Ausbildung gearbeitet und so wurde neben den wöchentlichen Übungen, auch die technische Hilfeleistungsprüfung, Branddienstleistungsprüfung, der Funkleistungsbewerb, der Feuerwehrleistungsbewerb mit 2 Bewerbsgruppen absolviert und an der Ausbildung unserer Feuerwehrjugend gearbeitet.
Zahlreiche Ehrengäste aus Politik, den benachbarten Feuerwehren und befreundeten Einsatzorganisationen darunter  Bezirkshauptfrau Hofrätin Dr. Gabriele Budiman,  Regierungskommisär Ing. Manfred Wegscheider, Bereichsfeuerwehrkommandant Reinhard Leichtfried, Abschnittsfeuerwehrkommandant Ing. Robert Kückmaier, EABI Josef Kleinburger und EABI Heribert Kargl, der Feuerwehrreferent der Stadtgemeinde Kapfenberg Ing. Michael Jertschin, von der FF Arndorf HBI Günter Kreiner, HBI Andreas Steindl und OBI Daniel Pichler (FF Parschlug), HBI Manfred Schutting (FF Pogier), OBI Karl Löscher (FF Kapfenberg-Stadt), OBI Gerhard Fuchs (FF Kapfenberg-Hafendorf), von der Bundespolizei Kapfenberg Chefinspektor Erich Stebegg und von der Stadtpolizei Kapfenberg Abteilungsinspektor Helmut Röthel, vom Roten Kreuz Ortsstellenleiter Thomas Haberfellner MBA und vom Zivilschutzverband Bruck Mürzzuschlag Bezirksstellenleiter Franz Ramisch folgten unserer Einladung und verfolgten mit Spannung den Verlauf der Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kapfenberg-Diemlach.

Bild_1.JPG: 290px Bild_2.JPG: 290px

Bild_3.JPG: 290px Bild_4.JPG: 290px

Bild_5.JPG: 290px Bild_6.JPG: 290px

Bild_7.JPG: 290px Bild_8.JPG: 290px

Rechte Spalte